Bilanzierungsexperte

Ziel

Der Bilanzierungsexperte übernimmt die Erstellung von Jahresabschlüssen bzw. Unterstützt den Leiter Rechnungswesen bei dieser Aufgabe. Er steht dem Jahresabschlussprüfer und Steuerberater mit seiner fachlichen Expertise zur Seite.

Um dies zu gewährleisten werden Ihnen in diesem Lehrgang die Grundlagen der Bilanzierung nach HGB und Steuerrecht beigebracht. Umfangreiche Kenntnisse in der Bilanzanalyse runden Ihr Expertenwissen im Anschluss an das Seminar ab.

Ihre Qualifikation wird Ihnen nach einer Abschlussprüfung durch ein Zertifikat bestätigt.

Lehrgangskonzept

Der Lehrgang wird als Samstagslehrgang an fünf Samstagen angeboten. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab.

Prüfung

Die Bearbeitungsdauer beträgt 120 Minuten.

 

Die Zertifizierungsleistung ist erbracht, wenn mindestens 50% der maximal erreichbaren Punktzahl erreicht werden.

 

 

Unterrichtsdauer

Der Lehrgang dauert 50 Unterrichtsstunden.

  • Modul Aktivseite der Bilanz                     - 20 U-Stunden
  • Modul Passivseite der Bilanz und GuV      - 20 U-Stunden
  • Modul Bilanzanalyse                               - 10 U-Stunden

Inhalte

Modul Aktivseite der Bilanz

Inventur / Inventar

- Zeitpunkt der Inventur

- Inventurvereinfachungsverfahren

- Verbrauchsfolgefiktionen

- Festwert

- Konsignationsläger

Bewertung und Darstellung des Anlagevermögens im Jahresabschluss

- Zugangsbewertung von Anlagegütern

- Folgebewertung von Anlagegütern

- Selbsterstellte immaterielle Wirtschaftsgüter

- Behandlung des Firmenwerts

- Darstellung im Anlagenspiegel

Bewertung des Umlaufvermögens im Jahresabschluss

Vorräte

- Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe

- Unfertige Erzeugnisse

- Fertigerzeugnisse

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

- Einzel- und Pauschalwertberichtigung

- Behandlung von einwandbehafteten Forderungen

- Fremdwährungsbewertung

Liquide Mittel und Wertpapiere

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

- Definition aktiver Rechnungsabgrenzungsposten

- Behandlung eines Disagio

Aktive latente Steuern

Aktiver Unterschiedsbetrag aus der Vermögensverrechnung

 

Modul Bilanzanalyse

Erstellung der Strukturbilanz

- Strukturbilanz als Basis für Kennzahlen

Bilanzkennzahlen

- Kapitalstruktur / Verschuldungsgrad

- Kennzahlen zur Finanzierung

- Kennzahlen zur Zahlungsfähigkeit

- Kennzahlen zu Forderungen z.B. Forderungsbindung, Kundenziel

- Kennzahlen zum Anlagevermögen z.B. Anlagenabnutzungsgrad, Abschreibungsquote, Investitionsquote, Investitionsneigung / Wachstumsquote

- Kennzahlen zu Vorräten z.B. Lagerumschlagshäufigkeit, Durchschnittliche Lagerdauer

- ROI Kennzahlensystem

Ergebnisstrukturanalyse

- Analyse der Gesamtergebnisstruktur

- Analyse der Aufwands- und Ertragsstruktur

- Rentabilitätskennzahlen

Modul Passivseite der Bilanz und GuV

Eigenkapital

- Gliederungsschemata

- Abgrenzung Eigenkapital – Fremdkapital

Steuerfreie Rücklagen in der Steuerbilanz

- Übertragung stiller Reserven bei Ersatzbeschaffung

- Investitionsabzugsbetrag ausserbilanzielle Behandlung

Ansatz und Bewertung von Verbindlichkeiten im Jahresabschluss

- Höchstwertprinzip

- Verbindlichkeiten in Fremdwährung

- Abzinsung von Verbindlichkeiten

- Rentenverbindlichkeiten

Ansatz und Bewertung von Rückstellungen im Jahresabschluss

- Ansatzvorschriften handels- und steuerrechtlich

- Bewertungsvorschriften handels- und steuerrechtlich

- Pensionsrückstellungen, Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten

Passive Rechnungsabgrenzungsposten

- Definition passive Rechnungsabgrenzungsposten

Steuerfreie Rücklagen in der Steuerbilanz

- Übertragung stiller Reserven bei Ersatzbeschaffung

- Investitionsabzugsbetrag ausserbilanzielle Behandlung

Anhang

Lagebericht

GuV

Buchung: Bilanzierungsexperte
OrtTerminBuchen
Dortmund30.05.2020 - 29.06.2020Buchen
Dortmund31.08.2019 - 28.09.2019Buchen
Düsseldorf02.05.2020 - 30.05.2020Buchen
Düsseldorf28.09.2019 - 09.11.2019Buchen