Lernplattform LogIN:

Moodle

Abonnieren Sie unseren Lehrbrief!

Jetzt anmelden

Lernplattform LogIN:

Moodle

Abonnieren Sie unseren Lehrbrief!

Jetzt anmelden

Bis Ende der 1960er Jahre tauchte das Berufsbild des Controllers in Deutschland ausschließlich in deutschen Tochtergesellschaften amerikanischer Konzerne auf. Erst Anfang der 1970er Jahre wurden Controller-Stellen in deutschen Firmen eingerichtet, auch wenn sie zunächst nicht immer so bezeichnet wurden. Die Notwendigkeit einer effizienteren Verwendung von Ressourcen, die in Deutschland erst verstärkt in den 1980er Jahren Wirkung zeigte, führte zu einer explosionsartigen Vermehrung von Controller-Stellen, die dann auch explizit als solche bezeichnet wurden. Um Fach- und Führungskräfte im Unternehmen bei ihren Planungs-, Kontroll- und Steuerungsaktivitäten optimal unterstützen zu können, stehen dem Controlling zahlreiche Instrumente zur Verfügung.

Kostenrechnung I

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung kennen. Schritt für Schritt werden die Teilnehmer durch das innerbetriebliche Rechnungswesen geführt. Zunächst werden die Aufwendungen und Erträge aus der Buchführung über die Ergebnistabelle von den Kosten und Leistungen abgegrenzt. Anschließend lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Kostenrechnungsarten kennen und diese werden anhand von Aufgaben geübt.

 

Kostenrechnung II

Das Seminar Kostenrechnung II richtet sich an Kostenrechner in Unternehmen, die mit Grundlagen, Kennzahlen und Zusammenhängen in der Kostenrechnung bereits vertraut sind. Das Seminar soll den Teilnehmern komplexe und bislang in der Unternehmenspraxis eher selten eingesetzte Instrumente wie z.B. die Plankostenrechnung oder die Prozesskostenrechnung näher bringen und deren Vorteile aufzeigen. Die Seminarinhalte werden intensiv an Beispielaufgaben geübt.

 

Bilanzanalyse

Die Steuerung von Unternehmen stellt eine der größten Herausforderungen in einem sich schnell verändernden Umfeld dar. In diesem Seminar lernen Sie, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und zu beurteilen. Hilfestellung können hier gut aufbereitete Daten aus der Finanzbuchhaltung geben. Konzepte, Begriffe und Instrumente werden in leicht verständlicher Form dargestellt und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt in der Aufbereitung und Interpretation der Zahlen aus dem Rechnungswesen.

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Bilanzen und GuV´s aufzubereiten, Kennzahlen zu bilden und diese zu interpretieren. Zudem werden die Cashflow-orientierten Analysemethoden erläutert. Anhand von ausführlichen praxisorientierten Fallbeispielen wird deren Umsetzung in der Praxis eingeübt.

Controllinginstrumente

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Wissen über die im Mittelstand häufig verwendeten Controllinginstrumente vermittelt. Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen in den Auswertungen aus der Kostenrechnung, der Finanz- und Investitionsplanung und der Unternehmensbewertung. In der Praxis beschäftigt sich der Controller in der Regel mit der Analyse der eigenen Unternehmenszahlen. Zwar wird in der Theorie vollkommen zu Recht beim Controlling auch auf die Wichtigkeit eines Vergleichs mit konkurrierenden Unternehmen  (z.B. Balance Scorecard) verwiesen, jedoch ist dies in der täglichen Arbeit aufgrund von mangelnder oder gar nicht zugänglicher Daten kaum umsetzbar.

Controllinginstrumente

Schwerpunkte des Seminars liegen in Auswertungen der Kostenrechnung, Finanz- und Investitionsplanung und Unternehmensbewertung.

Zum Angebot
Kostenrechnung I

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung kennen.

Zum Angebot
Kostenrechnung II

Das Seminar richtet sich an Kostenrechner, die mit Grundlagen und Zusammenhängen in der Kostenrechnung bereits vertaut sind.

Zum Angebot